Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Unter MacOS:

Im FortiClient auf das Schloss klicken.  Es werden nun die Admin-Rechte angefordert.

Ein Klick auf das Zahnrad öffnet die Optionen.

Hier findet sich unter dem Punkt "Logging" zum einen das Log-Level, welches Standard-mäßig auf Information steht. Unter dem Punkt "Log Datei" kann nun mit Klick auf "Logs exportieren" ein Ort zum Speichern der Dateien ausgewählt werden:

In den gewünschten Ordner navigieren und zum Speichern auf "Öffnen" klicken.

Nun mit dem Finder in den eben ausgewählten Speicherort navigieren. Hier findet sich nun eine Zip-Datei "FortiClient_Logs.gz":

Mit einem Doppelklick auf die Datei wird diese entpackt. Nun in den Ordner "Logs" navigieren und es erscheinen verschiedene Dateien:

Die Logs zur VPN-Verbindung an sich sind unter "sslvpn.log" zu finden. Logs zum Verbindungsaufbau finden sich unter "fortiagent.log".