Die Rolle "Teilnehmer" in WISEflow ist für Personen konzipiert, die als Studierende an Prüfungen (Flows) teilnehmen. Als Teilnehmende laden Sie Ihre schriftliche Prüfungsleistung, als PDF-Dokument (Hauptdokument) und Ihre Anhänge, nach Absprache mit den Prüferinnen und Prüfer, in beliebigen Formaten, hoch. Bitte setzen Sie sich mit der Bedienung von WISEflow schon weit vor dem Ablauf Ihrer Teilnahmefrist der Prüfungsleistung auseinander.  Im Glossar finden Sie Beschreibungen über die verwendeten Begrifflichkeiten in WISEflow.




In diesem Bereich finden Sie Informationen über:

Links:

Flow-Übersicht

Wenn Sie sich bei WISEflow anmelden, treffen Sie auf die Flow-Übersicht (Übersicht Ihrer Prüfungen) Webseite. Es ist die Liste aller aktiven Prüfungen (Flows in WISEflow genannt), denen Sie als Teilnehmer*in hinzugefügt wurden. Diese inkludiert ebenfalls einige Demo-Flows, die Ihnen ein Gefühl dafür geben können, wie typische Flows ablaufen. Sie können auch auf das Teilnehmerarchiv zugreifen, um vergangene, und damit inaktive Flows anzuschauen. Auf der Seite der Flow-Übersicht sehen Sie die nachfolgenden Informationen:

  1. Den Status aller Flows
  2. Das Archiv von zurückliegenden Flows 
  3. Demo-Flows (dient zur Übung für den Umgang in WISEflow)


Status eines Flows

Ein Flow kann sich in einer von 4 verschiedenen Phasen befinden, welchen Sie anhand der Zeitleiste jedes Flows erkennen:

Eingeschrieben im Flow: Der Flow wurde vom Manager*in (Prüfungsamt) aktiviert, aber das Startdatum für die Teilnahme ist noch nicht eingetroffen. Sie können auf den Flow zugreifen, um organisatorische Informationen bspw. über die Prüfer*innen, den Lehrplan oder die Aufgabe zu finden.

Für Teilnahme geöffnet: Für Sie als Teilnehmer*in (Studierende) ist dies die wichtigste Phase. Solange der Flow diesen Status hat, können Sie Ihre Arbeit hochladen und einreichen. Die Daten, die Sie neben dem Flow-Symbol sehen, geben den Start- und Endzeitpunkt des Teilnahmezeitraums an.

Für Teilnahme geschlossen: Der Teilnahmezeitraum ist beendet und die eingereichten Arbeiten werden nun bewertet.

Der Flow ist beendet: Alle eingereichten Arbeiten wurden bewertet. Sofern die/der Prüfer*in des Flows diese veröffentlicht hat, können Sie die Kommentare einsehen.

Flow-Typen

Es gibt 5 verschiedene Flow-Typen. Der Flow-Typ eines Flows bestimmt, wie die Prüfungsleistung durchgeführt wird. Sie können den Flow-Typ unter dem Titel des Flows einsehen.

Die 5 Typen sind:

  1. FLOWassign: angewandt bei Prüfungen, bei denen die Teilnehmer*innen eine PDF-Datei mit Anhängen einreichen
  2. FLOWhandin: angewandt bei Prüfungen, bei denen die Teilnehmer*innen jedes beliebige Dateiformat einreichen dürfen
  3. FLOWmulti: angewandt bei online Prüfungen mit oder ohne den Einsatz von Hilfsmitteln
  4. FLOWlock: geschlossene Prüfungsumgebung, angewandt bei Fernprüfungen oder vor Ort Prüfungen ohne den Einsatz von Hilfsmitteln
  5. FLOWoral: angewandt bei mündlichen Prüfungen

FLOWassign

Wichtige Informationen im Flow (rot hinterlegte Zahlen 1. - 5. im Bild)

Gehen Sie auf den Flow, indem Sie auf dessen Zeitleiste oder Titel (siehe Bild bei "Flow-Übersicht") klicken. Wenn der Status "Für Teilnahme geöffnet" ist (dies ist für Sie als Teilnehmer*in die wichtigste Phase), können Sie einige Informationen über den Flow entnehmen und Ihre Arbeit abgeben.

  1. Verbleibende Zeit und Abgabefrist für Ihre Arbeit.
  2. Hier können Sie eine Vorschau über die Aufgabe des Flows ansehen oder diese herunterladen.
  3. Hier können Sie eine Vorschau über allgemeines und spezielles Infomaterial erhalten oder dieses herunterladen.
  4. Sehen Sie alle bereits gelesenen Direktnachrichten an.
  5. Beschreibungen des Flows lesen.
  6. Laden Sie hier Ihre Arbeit hoch und füllen das Deckblatt aus (mehr Informationen über diese Funktionen weiter unten)


Wie Sie Ihre Prüfungsleistung abgeben

  1. Unter Arbeit können Sie Ihre Arbeit als PDF-Datei (nur eine Datei ist erlaubt) und beliebig viele Anhangsmaterialien jeglicher Dateitypen hochladen.
    Sofern der Dateityp dies zulässt, können Sie sich nach dem Hochladen eine Vorschau der Datei anzeigen lassen. Sie können ebenfalls den Titel der Datei bearbeiten oder die Datei herunterladen oder löschen. Das Hochladen stellt keine endgültige Abgabe ihrer Prüfungsleistung dar. Sie müssen zwingend die nächsten Schritte tätigen.
  2. Das Deckblatt ist ein gesondertes Element, dass automatisch als erste Seite Ihrer Arbeit eingefügt wird. Das Deckblatt enthält Informationen, die für die Verwaltung, Verwahrung und Bewertung der Arbeit benötigt werden. Klicken Sie auf Deckblatt ausfüllen um das Deckblatt zu vervollständigen.
    1. Das ausgefüllte Deckblatt können Sie sich in einer Vorschau anzeigen lassen.
  3. Bemerken Sie den Hinweis „Es kann jetzt abgegeben werden“, das bedeutet, dass die hochgeladenen Materialien die technischen Anforderungen erfüllen und das Sie die Abgabe tätigen können. Bitte reichen Sie die Arbeit mit einem Klick auf den Button "Zum Abgeben hier klicken" ein. Dem folgt eine Bestätigung, dass ihre Arbeit erfolgreich eingereicht wurde. Wurden keine Dateien hochgeladen, ist es auch möglich, leer abzugeben (Button "Leer abgeben").
  4. Wenn Ihre Arbeit eingereicht wurde, können Sie einen Beleg anfordern, der Ihnen über Ihre E-Mail-Adresse zugeschickt wird. Der Beleg dient nur als reine Information, dass Sie Datei*en hochgeladen haben. Es findet keine automatische Auswertung über formale korrekte oder technische fehlerfreie Einreichung Ihrer Arbeit statt. Bitte vergewissern Sie sich vor der Abgabe, ob Sie alle Disziplinarvorschriften unserer Hochschule beachtet und eine ordnungsgemäße Einreichung durchgeführt haben.

Wichtiger Hinweis: Bitte denken Sie daran, dass nach Ende der Teilnahmefrist keine nachträglichen Abgaben möglich sind. Daher empfehlen wir Ihnen dringend, bereits vor dem Ende der Teilnahmefrist eine Version Ihrer Arbeit hoch zuladen. So haben Sie zu mindestens eine Version Ihrer Arbeit abgegeben, wenn Sie die Frist verpassen. Nach dem Ende der Teilnahmefrist ist keine nachträgliche Abgabe in WISEflow möglich. Sie können eine getätigte Abgabe innerhalb der Teilnahmefrist beliebig oft zurückziehen und eine neue Version Ihrer Arbeit hochladen, dies stellt für Sie einen Vorteil dar, um eine leere Abgabe zu vermeiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie eine fehlerfrei Arbeit und ggfs. Anhangsmaterialien hochladen. WISEflow bietet mit einem Vorschau-Modus, Ihre Arbeit im Browser zu öffnen, um zu überprüfen ob die Arbeit reibungslos ohne Fehler sich öffnen lässt. Anhangsmaterialien können Sie testweise herunterladen und auf Ihrem lokalen Computer prüfen, ob eine technische ordnungsgemäße Übertragung Ihrerseits stattgefunden hat.



FLOWhandin

Der Ablauf beim FLOWhandin läuft ähnlich wie beim FLOWassign mit dem einzigen Unterscheid, dass Sie beliebig viele Dateien jeden Dateityps unter Arbeit hochladen können. Eine Ausnahme besteht jedoch dann, wenn die/der Manager*in die Abgabe auf eine bestimmte Anzahl von Dateien beschränkt hat oder die erlaubten Dateitypen allein auf PDF begrenzt. Sollte es Beschränkungen geben, werden diese über dem Hochladen-Button angezeigt. Sollten Sie doch mehr als die erlaubte Anzahl an Dateien hochladen, wird ein Pop-Up-Fenster Sie darüber informieren.

FLOWassign - Bild 1FLOWassign - Bild 2FLOWassign - Bild 3



Als Gruppe abgeben

Die/der Manager*in des Flows hat die Möglichkeit, den Flow als eine Gruppen-Aufgabe einzurichten. Wenn der Flow beginnt, können Sie auf der Seite der Flow-Übersicht sehen, mit wem Sie in einer Gruppe sind.

Ihnen wird nicht erlaubt, eine Arbeit abzugeben, bevor Sie in einer Gruppe platziert sind. Sofern die Gruppen nicht schon vorab von einem Manager*in angeordnet wurden, können Sie die Gruppen auch selbst bilden. Klicken Sie dafür zuerst auf den Button "Gruppe bilden". Wenn Sie Ihre Aufgabe alleine einreichen, gibt Ihnen der Flow die Möglichkeit die Option "Ein-Personen-Gruppe"  zu erstellen.

Geben Sie der Gruppe in einem zweiten Schritt einen Namen und laden Sie andere Teilnehmer*innen des Flows in Ihre Gruppe ein.

Sie können auch andere Teilnehmer*innen in die Gruppe einladen, nachdem Sie diese erstellt haben.

Wenn Sie einen anderen Teilnehmer*innen zu Ihrer Gruppe einladen, wird er oder sie eine Benachrichtigung über E-Mail und eine Einladung in der Flow-Übersicht erhalten. Hier können sie die Einladung in die Gruppe entweder akzeptieren oder ablehnen.

Wenn Sie eine Person aus Ihrer Gruppe entfernen möchten, können Sie einfach auf "Aus der Gruppe entfernen" klicken,

Wie kann ich auf das Feedback der Prüfer*innen zugreifen?

Die Namen der Prüfer*innen, die Ihre Arbeit bewerten werden, sind auf der Flow-Seite des jeweiligen Flows unter "Flow-Informationen" zu finden.

Wenn der Bewertungszeitraum beendet ist können sich die Kommentare und Erläuterungen anschauen, die die/der Prüfer*in mit Ihnen geteilt hat, wenn Sie auf den Button "Feedback ansehen" klicken.

Weitere Flowtypen

FLOWoral

FLOWoral wird bei mündlichen Prüfungen verwendet und Sie müssen daher keine Dateien oder Materialien hochladen. Wie unten gezeigt, können Sie auf der Flow-Seite die Zeiten und Daten in Bezug auf die Vorbereitung, Prüfung und Besprechung über die Benotung einsehen. Dies schließt auch den Standort der mündlichen Prüfung ein.

  1. Zeitplan der gesamten Prüfung der Teilnehmer*innen
  2. Informationen zum Flow
  3. Hier werden Sie die Prüfungsaufgabe sehen, sobald der Countdown abgelaufen ist.
  4. Überblick über den persönlichen zeitlichen Ablauf Ihres Flows.
  5. Überblick über alle Teilnehmer*innen in dem bestimmten Zeitraum (in diesem Fall nur ein Teilnehmer*in).

FLOWlock

Bevor die FLOWlock-Prüfung beginnt

Um eine Arbeit im FLOWlock abgeben zu können, müssen Sie den FLOWlock-Browser auf Ihrem Computer installiert haben. Der FLOWlock-Browser blockiert Applikationen und andere externe Hilfsmittel während Ihrer Prüfung. Installieren Sie den Browser durch Klicken auf Profil bearbeiten in der oberen rechten Ecke und dann Profileinstellungen > Systemvoraussetzungen > FLOWlock-Anforderungen oder indem Sie der Anleitung zum FLOWlock-Browser auf der Startseite des FLOWlock-Flows folgen.

  1. Überprüfen Sie, ob Ihr Computer die allgemeinen Anforderungen für WISEflow erfüllt.
  2. Überprüfen Sie, ob Ihr Computer das notwendige Betriebssystem besitzt.
  3. Laden Sie den FLOWlock-Browser auf Ihrem Computer herunter.
  4. Überprüfen Sie, ob die Installation erfolgreich durchgeführt wurde.
  5. Demonstration von FLOWlock, mit der Sie die Funktionen dieser Prüfungsart ausprobieren können.
  6. Demonstration eines FLOWmulti, mit der Sie die Funktionen dieser Prüfungsart ausprobieren können.

Hinweis: Die Einhaltung der oben beschriebenen Schritte sind essenziell vor dem Beginn einer richtigen Prüfung mit FLOWlock.

Sie können den FLOWlock-Browser auch herunterladen, indem Sie auf Anleitung zum FLOWlock-Browser klicken.

Wenn die FLOWlock-Prüfung begonnen hat

Frühestens eine Stunde vor Beginn der Prüfung wird der Button Flow beginnen auf der Flow-Seite in WISEflow aktiv. Wenn Sie auf diesen Button klicken, wird der FLOWlock-Browser gestartet.

Wenn der FLOWlock-Browser geöffnet ist, werden Sie zu einer Seite weitergeleitet, auf der ein Countdown für den Beginn der Prüfung zu finden ist. Ist der Countdown zu Ende, beginnt die Prüfung. Ihnen wird vor Ort ein Passwort bereitgestellt, welches Sie angeben müssen, um Zugriff auf die Prüfung und das eingebaute Schreibprogramm zu erhalten.

Hinweis: Wenn Sie auf die Prüfung zugreifen möchten, während diese bereits in vollem Gange ist, benötigen Sie zusätzlich zu Ihrem Teilnehmer-Passwort das Passwort einer Aufsichtsperson. Bitten Sie dafür eine Aufsichtsperson um Hilfe. Sie sind nun in der Lage, die vorgesehene Aufgabe zu lesen und mit dem Schreiben Ihrer Arbeit zu beginnen.

  1. Dies ist der Titel Ihrer Arbeit, den Sie bearbeiten können, indem Sie daraufklicken.
  2. Dies ist der Texteditor, mit dem Sie Ihre Aufgabe schreiben.
  3. In der Seitenleiste des FLOWlock-Browsers finden Sie verschiedene Optionen zur Aufgabe. Von hier aus haben Sie Zugriff auf verschiedene Elemente der Aufgabe, wie etwa auf das Inhaltsverzeichnis, das Anhangsmaterial oder die Überarbeitungen.
  4. Hier reichen Sie Ihre Arbeit ein, sobald Sie mit dem Schreiben fertig sind. Bitte beachten Sie, dass Sie ein Aufsichtspersonen-Passwort eingeben müssen, um die Arbeit einzureichen. Bitten Sie dafür eine Aufsichtsperson um Hilfe.
  5. Sollte in dieser Prüfung externe Ressourcen gestattet sein, finden Sie sie hier.

Sobald die Arbeit abgegeben ist,

  1. erhalten Sie eine Bestätigung auf der Titelseite des Flows und
  2. können eine Vorschau der Arbeit ansehen, indem Sie auf Vorschau der Arbeit anzeigen

Unterbrechung der Internetverbindung während einer FLOWlock-Prüfung

Während der Prüfung speichert WISEflow fortlaufend und automatisch Ihre Arbeit und Sie können diesen Prozess in der oberen rechten Ecke des Bildschirms mitverfolgen. Sollte Ihre Internetverbindung während der Prüfung ausfallen, können Sie so fortfahren, als wenn nichts vorgefallen wäre. Ist Ihr Computer in der Lage die Verbindung wieder herzustellen, wird auch die Verbindung zu WISEflow wieder erneuert, wodurch Ihre Arbeit wie zuvor nun wieder durchgehend auf den Servern gespeichert wird. Sollte die Internetverbindung abbrechen, werden Sie darüber direkt im FLOWlock-Browser unterrichtet, indem ganz oben auf dem Bildschirm der Satz Keine Verbindung zu WISEflow erscheint. Sie werden wissen wenn die Verbindung wiederhergestellt werden konnte, da in diesem Fall der Satz Keine Verbindung zu WISEflow wieder verschwindet.

Sollte die Verbindung abbrechen und nicht nach ein paar Sekunden wiederhergestellt werden, ist es zu empfehlen, dass Sie Ihre Arbeit manuell auf Ihrem eigenen Computer abspeichern. Tun Sie dies bitte regelmäßig durch Klicken auf Arbeit herunterladen in der oberen rechten Ecke des Bildschirms, um im Falle eines Absturz ihres Computers den Verlust Ihrer Daten zu verhindern.

Sollte die Internetverbindung wiederkehren, werden Sie diese Sicherheitskopie nicht mehr benötigen, da Sie in diesem Fall Ihre Arbeit über WISEflow speichern und einreichen können. Sollte sie jedoch nicht wiederkehren, müssen Sie die lokale Kopie, die Sie während der Prüfung manuell gespeichert haben, wieder hochladen. Dies können Sie auf der Seite der FLOWlock-Prüfung tun, indem Sie auf Lokale Kopie hochladen klicken und dann die gespeicherte Kopie Ihrer Aufgabe auf Ihrem Computer ausfindig machen. Die Datei endet auf .wf und der Zeitpunkt der Sicherung ist standardmäßig im Namen der Datei enthalten.

Bemerken Sie, dass Sie ein Aufsichtspersonen-Passwort eingeben müssen, um eine lokale Kopie über WISEflow hochzuladen. Bitten Sie dafür eine Aufsichtsperson um Hilfe.

FLOWmulti:

Je nachdem, wie der Administrator den Flow eingerichtet hat, kann ein FLOWmulti-Flow entweder wie ein FLOWlock-Flow mit dem FLOWlock-Browser ausgeführt werden oder ohne diesen. Das bedeutet, dass Sie den FLOWlock-Browser vorab auf Ihrem Computer installiert haben müssen, wie zuvor im Abschnitt über FLOWlock beschrieben. Das nachfolgende Beispiel ist ein Flow, der ohne den FLOWlock-Browser ausgeführt wird. Ein Flow, der den FLOWlock-Browser verwendet, sähe fast identisch aus, abgesehen davon, dass die Aufgabe im FLOWlock-Browser anstatt im regulären Browser beantwortet werden würde.

  1. Auf der Flow-Seite können Sie während des Teilnahmezeitraums auf Flow beginnen klicken. Dadurch wird der Multiple-Choice-Test in einem neuen Tab gestartet.
  2. Der Test beginnt, sobald sie das Passwort und das Aufsichtspersonen-Passwort eingeben, dass Ihnen Ihre Institution gegeben hat.
  3. In der oberen rechten Ecke können Sie die verbleibende Zeit für das Einreichen Ihrer Antworten sehen. Hier können Sie auch einen Nachweis darüber sehen, ob Ihre Antworten gespeichert sind.
  4. Sie können zur nächsten Seite blättern, indem Sie in der oberen rechten oder unteren linken Ecke auf Weiter klicken.
  5. Während der Prüfung bietet Ihnen das Menü auf der rechten Seite mehrere Optionen, um bei Bedarf persönliche Notizen festzuhalten. Sie können bei einer Multiple-Choice-Frage Antworten ausschließen, damit Sie nicht aus Versehen eine Antwort wählen, von der Sie wissen, dass sie verkehrt ist. Es gibt einen kleinen Notizblock, den Sie während der gesamten Prüfung benutzen können. Kleine Haftnotizen können an Abschnitten angebracht werden und sind dann nur dort einsehbar. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, in einem Abschnitt zu zeichnen.
  6. Die letzte Funktion besteht darin, den Fragetext hervorzuheben. Wenn Sie einen Teil des Fragetextes markieren, erscheint ein kleines Werkzeug, mit dem Sie den Text hervorheben und, wenn nötig, die Farbe anpassen können.
  7. Auf der letzten Seite gelangen Sie zu einem Kontroll-Fenster, auf dem Sie überprüfen können, welche Seiten Sie beantwortet haben. Sie können jederzeit zum Vorschau-Bildschirm gehen, indem Sie auf Übersicht klicken.
  8. Sind Sie bereit, können Sie Ihre Antworten einreichen, indem Sie auf Zur Abgabe gehen klicken.
  9. Um die Antworten einzureichen, müssen Sie das Aufsichtspersonen-Passwort eingeben und auf Abgeben klicken.
  10. Sie können nun zur Flow-Seite des Flows zurückkehren.
  11. Die Arbeit wird nun als Abgegeben angezeigt und kann angesehen werden, wenn der Administrator des Flows dies so eingerichtet hat.

Anhang-Manager

Während einer Prüfung mit FLOWlock oder FLOWmulti werden Sie eventuell dazu angehalten, Anhangsmaterial zu Ihrer Arbeit hinzuzufügen. Dies können Sie tun, indem Sie oben im Auswahlmenü auf Anhänge verwalten gehen und dort den Anhang-Manager öffnen. Wenn Sie auf den Button klicken, erscheint der Anhang-Manager in einem neuen Tab, so wie hier gezeigt.

Im Anhang-Manager können Sie auf den Button Neuer Anhang klicken, der Ihnen eine Liste verschiedener Anhänge zum Hinzufügen anbietet. Die Optionen, die Ihnen hier angeboten werden, sind: eine neue Zeichnung zu erstellen, ein Bild mit Ihrer Webcam aufzunehmen, ein Code-Editor, eine Datei von Ihrem Computer hochzuladen und ein Formeleditor. Die Anhangsoptionen können von Prüfung zu Prüfung variieren, da der Manager entscheidet, welche Anhänge in der jeweiligen Prüfung zulässig sind.

Nachdem Sie den gewählten Anhang erstellt haben, sieht Ihr Bildschirm in etwa so aus.

  1. Hier können Sie Ihre Arbeit speichern oder alle Änderungen seit der letzten Sicherung wieder verwerfen. Sind Sie nicht gerade dabei, den Anhang zu bearbeiten, erscheint auf dem Button statt der Aufschrift Abbrechen die Aufschrift Bearbeiten.
  2. Dies ist der Name ihres Anhangs. Während der Bearbeitung des Anhangs können Sie den Namen des Anhangs ändern, indem Sie auf den kleinen Stift rechts neben dem Namen klicken.
  3. Damit löschen Sie den gewählten Anhang.
  4. Blenden Sie das linke Seitenmenü ein oder aus.
  5. Die Symbolleiste ist nur während der Bearbeitung von Anhängen verfügbar und variiert je nach Art des Anhangs, den Sie gerade bearbeiten.
  6. Dies ist der Hauptbereich, in dem Sie Ihren Anhang sehen und Änderungen vornehmen können.
  7. Die Liste von Anhängen, die für diese Arbeit gespeichert wurden.

Nachdem Sie einen Anhang hinzugefügt haben, können Sie direkt in Ihre Arbeit Zeichnungen, Bilder der Webcam und Formeln einfügen.

Der kleine Button mit den Pfeilen muss zwei mal angeklickt werden, um den Anhang an der Stelle des Positionsanzeigers einzufügen.


  • No labels